Beiträge von fawe

    Mit einem Apfelregal aus Holz würdest Du Dir auf jeden Fall ein handwerklich absolutes Meisterstück vornehmen. Da braucht es viel Erfahrung und leider auch viele Misserfolge. Sowas gehen unter den Orgelbaumeistern (zurecht) nur wenige Spezialisten an, die sich viel mit historischer Instrumentenbaukunde beschäftigt haben. Der "Apfel" fällt da doch sehr weit vom Pferd ...


    Ich habe selbst zwei Drechselmaschinen, aber an so etwas muss ich mich auch erst herantasten. Der Materialverschleiß ist sicher nicht ohne, weil man beim Ausdrehen so filigraner Teile schnell was kaputt machen kann. Es ist arbeits- und vor allem klangtechnisch sicher besser, an einer Drechselmaschine mit einem Ausdrehhaken einen Hohlraum zu machen, als zwei Halbkugeln zusammenzusetzen. Vor allem braucht man ja am Ende keine Kugel, sondern gewissermaßen eine nach unten offene "Birne". Außerdem hat jeder "Apfel" einen anderen Durchmesser – da kommst Du mit normierten Halbkugeln nicht wirklich weit.


    Auch wenn Dich das Ungewöhnliche wahnsinnig anzieht: Nimm Dir nicht gleich das Schwierigste vor, sondern versuche zuerst, die einfachen Dinge immer weiter zu optimieren. Natürlich will man schnell einen Erfolg haben, aber beim Orgelbau (vor allem beim Hausorgelbau) stellt sich die Frage: Will ich es schnell oder gut haben?


    VG fawe

    Hallo,

    soweit ich mich mit Holzarbeiten auskenne, dürfte das mit einer Drechselmaschine, einem Ausdrehhaken und einiger Erfahrung im Drechseln funktionieren.

    Auf den Fotos, die ich kenne, sieht man keine "Naht" z.B. von einer Verleimung im Holz, das würde sich nach einiger Zeit vermutlich auch unter einer Vergoldung abzeichnen und vermutlich auch den Klang beeinflussen. Darum tippe ich auf folgende Methode:

    Man drechselt zunächst die Äpfel aus Kernholz, höhlt sie dann aus und schneidet anschließend den entsprechenden Schlitz (wie bei einer Schelle) hinein. Je dünnwandiger die Äpfel sein sollen, desto schwieriger wird es natürlich.

    Beim Apfelregal-Nachbau von Koegler (https://www.orgelbau-koegler.at/referenzen/apfelregal/) sind die Resonanzkörper ja sogar aus Apfelholz.

    VG fawe