Beiträge von ChristiansOrgel

    Hallo Tonwolf,

    gibt es schon ein Video von Deiner Orgel?

    Ich bin sehr gespannt, wie sich die Orgel anhört.

    :-)

    Viele Grüße,

    Christian

    Hallo Chamade8,


    kürzlich habe ich für meinen Subbaß, der nun in der Orgel installiert ist, gereinigt/behandelt.


    Ich habe es so gemacht:

    1. Schrauben gelöst (Unterlabium) und "Stöpsel" entfernt

    2. mit einem Industriesauger den ersten groben Schmutz außen und innerhalb der jw. Pfeife entfernt

    3. mit einer großen Bürste (mit Verlängerungsstab, wo notwendig) die Pfeifen innen nochmal gründlicher gereinigt, dann nochmals ausgesaugt

    4. Die Pfeifen mit leicht feuchtem Lappen (warmes Wasser mit Spülmittel) gereinigt und abgetrocknet.

    5. Im nächsten Schritt habe ich die Pfeifen mit Renowell Möbelregenerator behandelt.


    Da noch einige Löcher und leichte Risse (auch im Bereich der Oberlabien) vorhanden waren, habe ich von dem befreundeten Orgelbauer Holzkitt in einer Tube erhalten. Damit habe ich die Risse und Löcher gefüllt.


    Viele Grüße,
    Christian

    Liebe Orgelfreunde,

    meine Orgel ist am 2. Oktober 2021 endlich "erwachsen" geworden. Ich freue mich riesig! smiley_22.gif

    Der Klang gefällt mir sehr. Danke an alle (besonders meinen befreundeten Orgelbauer), die erheblich bei der Realisierung dieses Projekts beteiligt waren.

    Kleinere Stellschrauben, wie klackernde Kegel und die Windregulation im Pedal werden noch angepasst, da die englischen "Pötte" viel Wind schlucken...



    Hallo Tonwolf,


    vielen Dank für Deine Gratulation zum Instrument.
    Es ist wahrlich nichts für den "Kofferraum"....


    Bin aber wirklich auf den Klang Deiner schönen Truhenorgel gespannt.

    Weiß auch nicht, ob hier im Forum Videos hochgeladen werden können.

    Solltest Du dich doch für youtube entscheiden, kann ich gerne behilflich sein.


    Herzliche Grüße,

    Christian

    Hallo Tonwolf,


    ein sehr schönes Projekt. Hast Du auch ein Klangbeispiel (auch im Zusammenspiel) mit den anderen Instrumenten des Renaissance-Consorts)?

    Das würde mich sehr interessieren..


    Danke und Viele Grüße,

    Christian

    Hallo Wolfgang,


    meine Orgel ist klein und hat nur 1 Manual. Ich würde gerne eine Echomöglichkeit für barocke Werke (spanisch, französisch) haben. Im spanischen Orgelbau hat man oft, so wie ich gelesen habe, einen Echoschwellkasten gebaut, da diese Orgeln seinerzeit auch nur ein Manual hatten.


    Habe das auch schon einmal mit einem befreundeten Orgelbauer besprochen. Vom Platz her wird es sehr eng, von daher muss man die Realisierbarkeit nochmal überprüfen.


    Ich hoffe, ich konnte meine Beweggründe ein bisschen besser erläutern. :-)


    Christian

    Liebe Mitforianer,


    nun haben wir (unter Anleitung und Hilfe eines befreundeten Orgelbauers) nun die Windladen samt Lagerkonstruktion, Orgelrelais und Kombigerät (Motor, Balg, Drossel) sowie das Pedal verkabelt (mit Bürstenkontakten versehen). Hinter dem Altar wurde die Anlage aufgebaut (anbei ein Foto).

    Die Anlage funktioniert, d.h. die "Trockenübungen" (ohne Klang) waren erfolgreich.

    Die Pfeifen werden noch fertig überarbeitet und gesäubert bzw. mit Renowell behandelt.

    Dank des guten Baukastensystems von Hofbauer, kann eine Schleife (wo die Twelfth nur im Diskant aktuell erklingt) problemlos geteilt werden! Damit haben wir Platz für ein ganz besonderes Register (eine Celeste, die in 2-Fuß-Lage tiefer gestimmt wird und damit auf die Dulciana 4' wirkt).


    So lautet die neue/zukünftige Dispo der Orgel:


    Manual:

    Stopped Diapason 8' (Eichenholz, Hofbauer, 1984)

    Dulciana 4' (Sn/Pb, P. Conacher 1884)

    Dul. Celeste 2' (Sn/Pb, nur Basslage - tiefer gestimmt-wirkt auf Dulciana 4' , wohl Bevington bis 1860)

    Twelfth 2 2/3' (Sn/Pb, nur Diskant, Harrison&Harrison, um 1900)

    Fifteenth 2' (Sn/Pb, ursprünglich ein Flageolet, Willis, 1902)

    Flute 1 3/5' (Orgelmetall, nur Diskant, Hofbauer 1984)

    Tremulant, Pedalcoupler


    Pedal:

    Bourdon 16' (Nadelholz, Henry Speechly, um 1930)

    Bass Flute 8' (Erweiterung 16', mit 12 Eichenholzpfeifen)


    :)

    Hallo Jan,


    hört sich gut an. Dann hast Du da schon mal eine sehr gute Wirkung von Sali zu der Celeste. Die Schwebung sollte ja immer ein bisschen weg von dem Grundregister stehen.


    Ich bin gespannt, wie der weitere Prozess Deines Projektes fortschreiten wird. Die Orgel wird im historischen Schrank sehr gut aussehen.


    Viele Grüße,

    Christian

    Hallo Jan,


    danke. Ich bin sehr gespannt auf den Klang.

    Das schöne daran ist, die Orgel steht in meiner Heimatkirche, die eine gut Akustik hat.

    Ich werde hier Klangbeispiele veröffentlichen, wenn der Subbaß installiert ist.


    Ich finde die Idee mit der Zartflöte 8' sehr gut. Mischt sich bestimmt schön mit dem Salicional.

    Ganz besonders wäre, wenn die Schwebung neben dem Sali auch gut mit der Zartflöte agiert.

    Wie möchtest Du die Register denn auf der Lade/Prospekt anordnen?


    Ich bin mir jedenfalls sicher, auch ohne Subbaß wird Deine Orgel gut klingen.


    Viele Grüße,

    Christian

    Hallo Jan,


    ich wollte nicht Flöte gegen Gedackt "ausstechen".

    Und es ist sicherlich auch so, das jedes Gedackt, wie auch jede Flöte immer etwas anders klingt.


    An welche Art Flöte hast Du bei Deinem Projekt gedacht?

    Für mich wäre auch eine Querflöte oder Orchesterflöte sicherlich sehr interessant.


    Übrigens wächst meine Orgel gerade - bekommt einen Subbaß 16' mit 8' Erweiterung. :-)


    Viele Grüße,

    Christian

    Hallo Jan_Strauss,


    dein Projekt hört sich sehr interessant an. Ein zarter Principal 8' (ab c0) würde mir z.B. auch gut gefallen, anstatt der 8' Flöte, da ja schon ein "Flötregister" quasi mit dem 8' Gedackt da ist.


    Aber jeder hat das eine andere Vorstellung.


    Einen 4' (eine Dolce 4' oder Flöte douce 4') wäre sicherlich auch noch reizvoll zum sanften "Aufhellen".


    Wie dem auch sei... Ich finde es toll, wenn jemand ein solches Projekt mit viel Liebe angeht.


    Viele Grüße,

    Christian

    Habe hier noch eine Windlade, die eine elekrische Ansteuerung hat für 14 Töne (wohl aus einer englischen Orgel)

    Die Verdrahtung und die Magnete sind noch vorhanden. Die Lade habe ich noch über, da ich für mein Orgelprojekt eine andere verwenden werde.

    Leider weiß ich nichts über die aktuelle Funktion.


    Die Bilder findet ihr in der Ebay-Anzeige:


    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/windlade-orgel-fuer-das-pedal-14-toene-viel-platz-/1804950996-74-11089


    Schreibt mich einfach an, wenn Ihr Interesse habt.... und über den Preis kann man natürlich reden.


    Viele Grüße,

    Christian